Bericht aus der CDU/FDP-Stadtratsfraktion

In der Stadtratssitzung im September 2019 wurden folgende Entscheidungen getroffen, die von der CDU/FDP-Fraktion initiiert wurden:

Die Friedhofssatzung für den Bestattungswald Hödeshof wurde von der Fraktion korrigiert und dann verabschiedet. Gleichzeitig wurde die Gebührensatzung für den Bestattungswald Hödeshof maßgeblich von der Fraktion verändert und beschlossen.

Für den Haushaltsansatz 2020 wurden von der CDU/FDP-Fraktion folgende Vorschläge gemacht:

* Gestaltung des Moselvorgeländes Traben – die Planung im Jahre 2020 wurde beschlossen

* Haushaltsmittel für die Wahrzeichen Grevenburg und Brückenschänke für kurzfristige Reparaturen und Investitionen

* Auf Vorschlag der Fraktion sollen ab 2020 für den Mosel-Wein-Nachts-Markt entsprechend der Erkenntnisse aus dem Wirtschaftlichkeitsgutachten Eintrittsgelder erhoben werden.
Hierfür werden initiativ Haushaltsmittel eingestellt und durch die geplanten Einnahmen wieder refinanziert. Ein eigener Arbeitskreis bestehend aus dem Ältestenrat und je ein Fraktionsmitglied wird sich intensiv mit der Thematik beschäftigen.